CDU Stadtverband Kehl

Unsere Stadt. Unsere Ideen. Unsere Zukunft.

25. Apr 2019

Wahlprüfstein 3 der Kehler Zeitung: Was wollen Sie gegen den Sanierungsstau an den Schulen unternehmen? Welche Schwerpunkte setzen Sie in der Schulpolitik?

Wir wollen die zeitnahe Modernisierung aller Kehler Schulen.

Erik Mätz

Das Schulsanierungskonzept muss zügiger umgesetzt werden, als bisherig geplant. Wo nötig, sind deshalb auch Planungen an Planungsbüros zu vergeben. Des Weiteren stehen der Ausbau der Hebel-Schule zur Gemeinschaftsschule und die Erweiterung der Falkenhausenschule zur Ganztagsbetreuung an.

Die Mensa in der Tulla-Realschule braucht eine gute Küchenausstattung, damit Alternativen beim Catering möglich sind. Um Sanierungsbedürfnisse der Berufsschule kümmern wir uns in den Kreistagsgremien
Die Schwerpunkte in der Schulpolitik setzen wir als Gesamtpaket mit Ganztagesbetreuung, Inklusion, Integration, zukünftiger gesellschaftlicher Entwicklung und Digitalisierung. Eine gute Grundlage dazu ist die Bildungskonzeption, die vom Gemeinderat beschlossen wurde: die weiterführenden Schulen durch Sanierungen so aufwerten, dass nur noch wenige Eltern für ihre Kinder eine Schule außerhalb Kehls suchen müssten, dazu als Ergänzung eine Gemeinschaftsschule.

Zu prüfen ist, ob zusätzliche Abiturabschlüsse an unserer Kehler Berufsschule angeboten werden könnten. Schulbusverbindungen sind auch weiterhin zu optimieren. In Grundschulen des Eurodistriktes soll es weiterhin Französisch-Unterricht geben können. In den Ortschaften setzen wir uns für den notwendigen Ausbau der Grundschulen mit bedarfsorientierter Ganztagesbetreuung ein.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen